easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung

Förderung von Initiativen zur Verbreitung von Finanzwissen

In der heutigen Zeit spielt finanzielle Allgemeinbildung eine immer größere Rolle. Wenn Schüler heute sagen, dass sie zwar ein Gedicht von Goethe, aber nicht den Kontoauszug interpretieren können, muss unsere Gesellschaft aktiv werden. Die Wissenslücken an Finanzthemen nutzt die TeamBank gemeinsam mit der Raiffeisenbank Ostprigitz-Ruppin eG und will mit dem easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung noch mehr junge Menschen dafür begeistern.

Informationen zum Wettbewerb

Die Projekte

Bewerben können sich Projekte und konkrete Projektideen, mit deren Hilfe Finanz- und Wirtschaftswissen vermittelt, praktische Hilfestellung in Finanzangelegenheiten angeboten und Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit Geld geleistet wird. Zur Verbreitung von Allgemeinbildung in finanziellen Dingen ist viel Kreativität gefragt. Die geförderten Projekte überzeugen durch eindrucksvolle Konzepte und eine große Angebotsvielfalt, die von der Durchführung von Workshops, Seminaren und Vorträgen über die Erarbeitung von Lehrmaterial bis hin zur Initiierung von Theater-, Film- oder Spielprojekten reicht.

Stimmen Sie ab!

Bis zum 30. April 2018 konnten Sie den Projekten unserer Region Ihre Stimme zukommen lassen.

Löwenzahngrundschule Breddin "Planung Gerätehaus für Schulgarten"
Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt (Dosse)  „Das Geldforscher-Projekt"
ASB - Jugendprojekt „Was kostet mein Leben denn so“
Evangelische Schule Neuruppin „Lernen trifft Leben“
DRK Ostprignitz-Ruppin „Money-Kids“
Kita Spiegelberg "WIR- für unseren Stadtteil"

Die 150 Projekte, welche deutschlandweit die meisten Stimmen erhalten, werden mit Preisgeldern zwischen 500 und 5.000 Euro ausgezeichnet.

Die Platzierungen & Gewinne:

Platz 32 Löwenzahngrundschule 2.250 €

Platz 33 Prinz-von-Homburg-Schule 2.250 €

Platz 93 DRK 1.000 €

Platz 98 Evangelische Schule 1.000 €

Herzlichen Glückwunsch!

Die Preisverleihung

Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung wird über ein öffentliches Online-Voting vergeben. Dabei erhalten die besten 150 Projekte Zuschüsse im Gesamtwert von über 200.000 Euro. Zudem werden von einer Fachjury die besten fünf Projekte gekürt und mit je 5.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Die Fachjury besteht aus Vertretern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, der Wissenschaft, dem Medienpartner Handelsblatt, der Stiftung Deutschland im Plus und einem Preisträger aus dem Vorjahr. Projekte, die durch eine Volksbank Raiffeisenbank unterstützt werden, erhalten eine feste Zuwendung in Höhe von 250 Euro. Die besten drei Projekte aus dem Online-Voting und der Bewertung durch die Fachjury erhalten zudem ein Promotion-Paket im Wert von 10.000 Euro.