„Großer Stern des Sports“ in Silber in Potsdamer Staatskanzlei verliehen

Freude beim SV Union Neuruppin e.V.

Der SV Union Neuruppin e.V. wurde am Donnerstagabend bei den "Sternen des Sports" der Volksbanken Raiffeisenbanken von Brandenburgs Minister für Bildung, Jugend und Sport, Günter Baaske in der Staatskanzlei Brandenburg in Potsdam ausgezeichnet. Das Projekt „Förderung der Kinder- und Jugendarbeit“ erhielt den Förderpreis, welcher mit 500,- € dotiert ist.


Wenn ein Verein sich vor Nachfragen kaum retten kann, dann muss es ein Erfolgsrezept geben. Beim SV Union Neuruppin ist es das engagierte Vereinsmanagement. Nicht genug damit, dass der Verein in den vergangenen zehn Jahren die gesamte Sportanlage selbst saniert und umgebaut hat, 30 neue Übungsleiter gewinnen konnte und die Zahl der Mitglieder sich mehr als verdoppelte – noch nie hatte der Verein so viele Nachwuchsmannschaften wie heute. Er musste sogar eine eigene Bambini-Mannschaft gründen, weil die Eltern einfach immer wieder nachfragten. 16 Teams spielen beim Verein erfolgreich Fußball, Handball und Tischtennis, darunter auch neun Flüchtlingskinder. Getreu dem Motto: „Einmal Unioner – immer Unioner“.


Der Verein hatte sich bei der Raiffeisenbank Ostprignitz-Ruppin eG um die „Sterne des Sports“ beworben. Auf Landkreis- und damit Bronze-Ebene erreichte der SV Union bereits den 1. Platz und erhielt 500,- € Preisgeld. „Das große ehrenamtliche Engagement, der Zusammenhalt im Verein und die fortwährende Motivation immer weiter zu machen, haben auch uns überzeugt, den SV Union Neuruppin auszuzeichnen.“ so Anja Gensch von der Raiffeisenbank. Gemeinsam mit Markus Fetter, Lisa Fetter, Maik Strecker und dessen Kinder nahmen sie die Auszeichnung von Brandenburgs Minister für Bildung, Jugend und Sport Günter Baaske in Potsdam entgegen.
„Unsere Sportvereine sind die ‘Sterne des Sport‘. Sie stehen für die Bedeutung des Vereinssports für das Land Brandenburg, vor allem für die Menschen in der Region. Wer sich ehrenamtlich engagiert, leistet einen enormen Beitrag für ein gemeinsames und faires Miteinander. Ihnen allen herzlichen Glückwunsch. Sie beweisen mit Ihrem Engagement und sozialem Einsatz eindrucksvoll, was in der Gemeinschaft aller möglich ist", so Baaske.


Zusätzlich ist der SV Union Neuruppin e.V. für den Publikumspreis nominiert. Dieser ist deutschlandweit ausgeschrieben. Weitere Informationen hierzu folgen.